willkommen bei Windpark Horní Lodìncie – Lipina

» VEHL » DE » technologie

Technologie der Windkraftanlagen

Die Windkraftanlage des dänischen Herstellers Vestas Typ V90 – 2mw ist auf dem Mast mit der Höhe der Rotorachse 105 m platziert und hat den Rotor eines Durchmessers 90 m, dem die Länge jedes Blattes entspricht. Insgesamt hat also die ganze Windkraftanlage 150 m. Die Fläche des mit den Blättern bedeckten Kreises hat die Oberfläche 6 362 m². Die Kraftanlage beginnt bei der Windgeschwindigkeit 4 m/s zu arbeiten und schaltet sich bei der Geschwindigkeit 25 m/s aus. Das Ausschalten wird durch die Einstellung der Blätter in die Fahne durchgeführt und wird noch durch die Backenbremsen unterstützt, die die Anlage schnell anhalten und anschließend sicherstellen.

 

Die Gründung der Windkraftanlage ist mit Stahlbeton gebildet und ist mit einer Bodenschicht überdeckt. Das regelmäßige Sechzehneck hat den größten Durchschnitt 16,4 m und sein Rand hat die Dicke 1,7 m, die Richtung zur Mitte bis zu 2,7 m an dem Fundamentfuß verstärkt ist.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Turm besteht aus 5 Teilen, die miteinander und zu dem Fundamentfuß verschraubt sind, der aus der Gründung in Form eines Vielecks mit dem Durchschnitt 16 m herausragt. Der Turm ist aus gebogenen Blechen, die geschweißt sind. Das Gewicht des Turmes am Boden beträgt im Fundamentfuß 4,2 m und allmählich verengt sich der ganze Turm bis zu 2,3 m. Die Blechbreite beträgt im unteren Teil 36 m und im oberen Teil verengt sie sich auf 14 mm.

 

 

 

 

 

Der Maschinenraum der Windkraftanlage ist mit einem asynchronen Generator mit einem Planetengetriebe und einem Stirnzahnrad sowie mit dem System Vestas OptiSpeed® zur Drehzahlregelung ausgestattet. Das Gewicht des Maschinenraumes ist 68 Tonen und die Nennleistung gewinnt er bei der Windgeschwindigkeit 13m/s. Die Windkraftanlage beginnt den Strom bei der Windgeschwindigkeit 4,5 m/s zu produzieren und wird automatisch bei der Windgeschwindigkeit 25 m/s (90 km/h) wegen der Anlagensicherheit ausgeschaltet. Die Abmessungen des Maschinenraumes betragen 9,5 x 3,5 x 4,2 m. Der Maschinenraum dreht sich gegen den Wind mittels Stellmotoren. Dank der ununterbrochenen Überwachung und Auswertung der Windrichtung und –stärke dreht sich die Gondel der Windkraftanlage automatisch immer nach der aktuellen Windrichtung so, dass das maximale, mögliche Windpotential ausgenutzt wird. Im Maschinenraum befindet sich ebenfalls der Transformator, dessen resultierende Spannung 33 kV beträgt.

 

 

 

 

 

Das gesamte Gewicht des Dreiblattrotors beträgt 36 Tonnen. Das Blatt wird mit dem auf der Stahltragkonstruktion geklebten Glasfaserschichtstoff gebildet und ist 44 m lang. Die Blattdicke beträgt maximal ca. 4 m und am Ende ca. 0,5 m. Innerhalb des Rotors wird ein Kupfernetz geführt, das zur Blitzaufnahme und -ableitung dient. Der innere Rotorteil ist hohl. Die Betriebsdrehzahl bewegt sich im Bereich 9 – 14,9 Drehzahl pro Minute und die maximale Geschwindigkeit des Rotorendes beträgt also 70 m/s. Die Erhaltung der vollen Leistung für das Breitband der Windstärke ist mittels der Ausrichtung der Rotorblätter nach der aktuellen Windstärke möglich – das System pitch Vestas OptiTip®. Einige Rotoren sind von 1/7 mit roter Farbe gestrichen, was auf Grund der Forderung der Flugsicherheit durchgeführt wurde.


alle Rechte vorbehalten © Copyright 2009 , Vetrna energie HL s.r.o.